4 PROMILLE
4 PROMILLE



Na nu? Protestierende Menschen im Artwork, Platte über ein Label namens True Rebel Records herausgebracht und Songs mit Titeln wie "Sarrazin" oder "A Thousand Reasons (… To Revolt)" - politischer Anspruch und die Eier, jenen auch deutlich zu formulieren: THE DETETORS spielen eine Mischung aus melodischem Punk Rock und Street Punk und bündeln all ihre Wut in großartige Tracks, die immens abwechslungsreich und zudem auch eingängig sind.

Gleich zu Beginn von "Deny", dem zweiten Album der Band aus Neumünster, werden die Hörenden vom wahnsinnigen Schlagzeug mitgerissen und erfahren einen Adrenalinschub, der die nächsten 45 Minuten nicht enden will. Angefixt von Bands wie Anti-Flag, Gang Green oder Bombshell Rocks spielen The Detectors wütenden Street Punk mit großartigen Melodien, durchdachten Übergängen, gutem Songwriting und viel, viel Tempo. Dazu gibt es stimmige Vocal-Skits, mehrstimmigen Gesang und die Gewissheit, dass die Band jedes noch so kleine Detail berücksichtigt hat. Egal ob "Hope" mit großartiger Hook und einem wunderbaren Zusammenspiel der verschiedenen Vocalisten, "From Center Into Abyss" mit bestechenden Mitsing-Parts und einer Menge Drive oder aber "I Was A Teenage Capitalist" mit frickelndem Bass à la Rancid und großartigem Solo: The Detectors spielen einfach voller Leidenschaft auf und überzeugen in jeder Sekunde.